360 Brain Music mit hinterlegten Beats ersetzen keine medizinischen oder psychologischen Behandlungen

Musik mit Brainwave Beats zu hören ist nicht risikoreicher als bei Kerzenlicht ein Buch zu lesen. Aber trotzdem ist dabei schon so manches Feuer entfacht worden – innerlich wie äusserlich!  Wir haben dir ein paar Hinweise aufgelistet, die du mit den Brainwave Beats unbedingt beachtet solltest:

Höre die Sound Files nicht, wenn

  • du Auto oder ein anderes Fahrzeug fährst. Du sollst aufmerksam sein, wenn du aktiv ein Fahrzeug fährst. Wenn du Auto fahren willst, lasse mindestens eine Stunde nach einer 360 Brain Music-Session verstreichen, bevor du losfährst.
  • du Alkohol getrunken oder andere Drogen eingenommenhast. Alkohol ist ein Nervengift und greift aktiv in dein zentrales Nervensystem ein. Der Effekt, der entsteht, wenn du 360 Brain Music hörst und unter Alkohol/Drogen-Einfluß stehst, ist nicht vorherzusehen. Hast du getrunken, dann warte mit dem Hören bis sich der Alkohol im Blut wieder abgebaut hat, bzw. die Drogen ihre Wirkung verloren haben.
  • du unter Einwirkung von Medikamenten stehst. Sound Files und Medikamente sind nicht auf Unverträglichkeiten getestet worden. Ein Beratungsgespräch beim Arzt hilft, das Risiko einer Unverträglichkeit im Vorfeld zu minimieren.
  • du gerade krank bist. Bei Krankeiten findet ein innerer Heilungsprozess statt, der häufig zusätzlich mit Medikamenten oder eine ärztlichen Therapie begleitet wird. Dem solltest du mit 360 Brain Music und veränderten mentalen Zuständen nicht in die Quere kommen.
  • du mit Krämpfen oder Spasmen zu kämpfen hast. 360 Brain Music kan zu tiefer Entspannung und dem Rückgang von Verkrampfungen führen. Trotzdem rate ich dir zu Vorsicht, weil die Ursachen von chronischen Spasmen im Gehirn zu finden sind. Bei Spastikern sind Nebenwirkungen nicht kalkulierbar.
  • du einen Herzschrittmacher trägst. Schrittmacher sind abgestimmt auf bestimmte körperliche Signale. 360 Brain Music kann diese Signale indirekt verändern (z.B. sehr ruhigen Puls hervorrufen, Hormone ausschütten, etc.). Um jedes noch so kleine Risiko zu vermeiden, müssen Träger eines Schrittmachers auf die Sound Files verzichten.
  • du noch nicht volljährig bist. Dieses Angebot richtet sich an Erwachsene.
  • du schwanger bist. Die Schwangerschaft ist eine außergewöhnliche Zeit, voller Gemütsbewegungen und seltsamer Gedanken, denen Frauen sich zu stellen haben. Während dieser Zeit empfehlen wir, keine 360 Brain Musiczu hören. Eine reine Vorsichtsmassnahme.

Wenn Du körperlich, seelisch und geistig gesund bist, dann kann360 Brain Music ein wahrer Gewinn für dich sein. Wenn du Bedenken hast, dann nimm diese bitte ernst und verzichte auf die Nutzung dieses Angebots.

Nebenwirkungen

Die besonders üblen Nebenwirkungen reichen von “ich spür nichts” über “ich bin ja eher ein bissel langsamer”, und von “leichtem angenehmen Schwindelgefühl” bis “Ey, so auf den Punkt relaxed war ich noch nie.”

Wir sagen dazu immer: Wer energetisch oder relaxed sein kann, der kann die 360 Brain Music auch gut aushalten.

Halte dich an Hinweise, dann kannst du im schlimmsten Fall bei manchen 360 Brain Music Stücken in einen traumlosen Schlaf zu fallen. Du wirst genauso wach, wie sonst nach dem Schlafen auch.

Wir sagen eher: mit360 Brain Music erzielst du eher Wirkungen statt Neben-Wirkungen.

Bedenke stets: 360 Brain Music hat eine Wirkung!